Bahnsport Nachrichtenüberblick

  1. Regelmäßig werden Fahrer vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) vergrault und beschließen, für eine ausländische Föderation zu starten. Jüngster Fall: Eisspeedway-Nachwuchshoffnung Luca Bauer.
  2. Bernd Sagert liegt der Eisspeedway-Sport am Herzen. Das beweist nicht nur sein Engagement im DMSB-Bahnausschuss, sondern auch bei der Eisspeedway Union Berlin.
  3. Nicht nur die Bundesliga-Mannschaft ist komplett, auch die Planungen für den Speedway Team Cup sind in Landshut abgeschlossen. Stephan Katt (38) wird die jungen Teufel anführen.
  4. Obwohl Markus Jell die Eisspeedway-DM 2017 als Dritter beendete, bekam er für 2018 keinen Platz für die Weltmeisterschaft zugesprochen. Erfahren musste der Bayer das auf SPEEDWEEK.com.
  5. Im Speedway-Sport ist an moderner Technik so gut wie alles verboten. Torben Olsen, Managing-Director des Grand Prix, hält genau diese Spezialität für den größten Vorteil.
  6. Mit italienischer Lizenz wird Luca Bauer in der kommenden Eisspeedway-Saison starten. Nach Querelen mit dem DMSB ist der Bayer dem Club in Terenzano beigetreten.
  7. Kevin Wölbert wurde 2017 zum dritten Mal Deutscher Speedway-Meister und lieferte eine starke Saison ab, vor allem in der polnischen Liga. 2018 wird der 28-Jährige in weitere Ligen einsteigen.
  8. Der MSC Cloppenburg ist in der kommenden Saison erstmals nach 1980 wieder mit einem eigenem Team in einer Speedway-Liga dabei. Unter dem Namen «MSC Cloppenburg Fighters» treten die Soeste-Städter im Team Cup an.