Der AMSC-Lüdinghausen trauert um seinen

Ehrenvorsitzenden
Engelbert Wippermann

der im Alter von 86 Jahren in der Nacht zum 20.12.2018 verstorben ist.

Engelbert trat 1956 dem damaligen Auto- und Motorsport-Club „Stevertal e. V. im ADAC“ bei. 1964 wurde Engelbert als Beisitzer in den Vorstand gewählt und 1967 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden, das er bis 2004 innehatte. In Würdigung seines Wirkens um den AMSC erfolgte dann die Ernennung zum „Ehrenvorsitzenden“.

Engelbert war jahrelang Rennleiter und verantwortlich für zahlreiche Grasbahnrennen. Unter seiner Regie entstanden auf dem „Westfalenring“ immer wieder neue Projekte.

Engelbert war Schiedsrichter und Sportkommissar auf fast allen inländischen sowie europäischen Rennbahnen. Veranstalter und Fahrer schätzten sein Wissen und fragten ihn um Rat.

In Anerkennung der besonderen Verdienste um den Motorsport im ADAC wurde Engelbert 1990 die „Ewald-Kroth-Medaille“ in Gold mit Kranz verliehen.

Engelbert war in verschiedenen Vereinen in Lüdinghausen tätig und wurde 2014 von der Stadt Lüdinghausen dafür mit dem „Ehrenamtspreis“ ausgezeichnet.

Der AMSC Lüdinghausen und der Bahnsport verlieren einen großartigen Freund und Funktionär. Seine Begeisterung für den AMSC wird uns fehlen.

Engelbert wird immer ein Teil der AMSC-Familie bleiben und stets in unseren Erinnerungen sein.

Veranstaltungskalender